Mit der Aktion Zeitungspate möchte der Nordbayerische Kurier die Lesekompetenz und die Allgemeinbildung von Schülern verbessern. Von der Grundschule bis zum Gymnasium soll die Aktion die Begeisterung fürs Zeitungslesen wecken und das Interesse am täglichen Geschehen stärken.

Werden Sie zum Zeitungspaten. Dafür haben wir den Kurier besonders stark rabattiert. Ab 20,50 € liefern wir die Zeitung in die Schule, die Sie unterstützen möchten. Sofern Sie keine konkreten Angaben machen, liefern wir das Abo dorthin, wo es den größten Bedarf gibt.

Wichtig! Das Patenschaftsabo endet automatisch. Sie müssen sich um nichts kümmern. Wenn Sie es verlängern möchten, ist dies natürlich auch möglich.

Werden auch Sie Zeitungspate!


Infos unter Telefon: 0921 294-422

Als Zeitungspate werden Sie auch auf unserer Homepage mit einem Statement veröffentlicht.

Meine Adresse

 

Bankeinzug/SEPA-Lastschriftmandat
Hiermit ermächtige/n ich/wir die Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH widerruflich, fällige Rechnungsbeträge per Lastschrift von meinem/unserem nachstehenden Bankkonto einzuziehen. Zugleich weise/n ich/wir unsere Bank an, die von der Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich/wir kann/können innerhalb von 8 Wochen ab dem Belastungsdatum die Rückbuchung des belastenden Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Die Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH teilt die Mandatsreferenz zu dieser Einwilligung separat mit.


* = Pflichtfeld

Wir sind Zeitungspaten, weil…

Wir sind Zeitungspate, weil … wir Kindern und Jugendlichen einen einfachen Zugang zu dem Medium Zeitung ermöglichen wollen. Denn das Lesen, Erfassen, Diskutieren und Bewerten der unterschiedlichen Beiträge halten wir für eine sehr wichtige Form der Auseinandersetzung mit dem persönlichen Lebensumfeld. Und nur die lokalen Medien berichten darüber, was in der Nachbarschaft der Kinder und Familien passiert.
Peter Engelbrecht
Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Bayreuth und Mitglied im Vorstand der Handwerkskammer für Oberfranken​
Scroll to Top